Ausgezählt.

Gestern war Wahltag, heute wurden die Stimmen für den Gemeinderat ausgezählt. Leider hat es nicht geklappt, ich hatte zwar stolze 4989 Stimmen, mit denen ich beim letzten Mal sogar in den Gemeinderat gekommen wäre. Dieses Mal haben wir mit 19,62% leider nur sechs Sitze errungen. Ich bin auf Platz acht gelandet:

Das vorläufige amtliche Endergebnis für die CDU bei der Gemeinderatswahl in Leonberg.

Ich hatte bis heute kein Gefühl dafür, wieviele Stimmen ich bekommen könnte. Als Ziel setzte ich mir die etwa 4.700 Stimmen, die man beim letzten Mal brauchte, um in den Gemeinderat zu kommen, aber ich wusste nicht einmal ansatzweise, ob das realistisch ist.

Nun, ich habe dieses Ziel tatsächlich erreicht, sogar etwas übertroffen und es fühlt sich sehr gut an, obwohl ich nicht in den Gemeinderat gekommen bin! Ein ganz großes Dankeschön an alle, die mir ihre Stimme oder sogar mehrere gegeben haben!! Und auch, wenn es heute nicht gereicht hat, so sind die Stimmen dennoch nicht verloren: ich werde auf jeden Fall weiter aktiv bleiben, die Lokalpolitik verfolgen und mich einbringen, soweit das als Nicht-Gemeinderat möglich ist.

Und morgen wird ja noch in Warmbronn ausgezählt ;-).

Noch ein paarAnmerkungen zur Auszählung und den Ergebnissen. Heute mittag um kurz nach eins habe ich zum ersten mal in der App nach den Ergebnissen geschaut: Frau Staubach hatte 120 Stimmen, Willy Wendel 108, ich habe dann nach mir geschaut und musste erst einmal scrollen: 20 Stimmen, sehr weit unten. Da dachte ich, na, das wird wohl doch eine etwas peinliche Angelegenheit ;-).

Dann hat mir mein Sohn gegen zwanzig nach vier den folgenden Zwischenstand geschickt:

Zwischenstand um 16:18.

Das wäre echt eine Sensation gewesen 😉

Aber mir war schnell klar, dass das nicht sein könnte. Meine Vermutung: die Warmbronner Stimmen sind bereits ausgezählt und dort kennt man mich natürlich deutlich besser als in Leonberg. Was bedeutet, dass ich im weiteren Verlauf wieder weite nach hinten rutschen würde. Und so kam es ja dann auch.

Gegen 18:30 schaffte ich es dann ins Rathaus, dort konnte ich die Auszählung live verfolgen, die Updaterate war hier auch deutlich besser als in der App.

Rathaus-auszählungs-stimmung

Natürlich war die Stimmung in der CDU-Fraktion nicht gerade euphorisch, wir hatten immerhin gut 5% verloren. Andererseits waren wir einig, dass wir einen guten Wahlkampf geleistet haben und auf der lokalen Ebene eigentlich gute Arbeit geleistet haben. Die Ursachen für unseren Stimmenrückgang lassen sich nicht wirklich gut identifizieren, aber die Vermutung liegt natürlich nahe, dass die bei der Europawahl zu sehende Tendenz auch uns auf der lokalen Ebene getroffen hat. Welche Schlüsse daraus gezogen werden müssen, werden wir in der nächsten zeit klären müssen.

Jetzt warte ich auf die Auszählung von Warmbronn …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.